Login

high quality orienteering
Orientierungslauf-Club Fürstenfeld
since 2012


Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 44
  • Fehler beim Laden des Feeds

Aqua Alta

Das XXXIII Meeting Orientamento Venezia stand heuer wieder einmal deutlich "unter Wasser".

Die Wettervorhersagen sprachen von einem prognostizierten Wasserstand von 120 cm (ab 80 cm bekommt man am Markusplatz nasse Füße), tatsächlich wurde knapp vor dem geplanten Start der Höchststand von etwa 150 cm erreicht. Mehr als 70% der Lagunenstadt stand unter Wasser und aufgrund der ungünstigen Windverhältnisse ging das Wasser auch nicht so schnell zurück, wie zu erwarten gewesen wäre.

Nach 2000 war heuer wieder einmal ein Jahr beim traditionellen Orientierungslauf-Wettbewerb, an dem man mit dem "Aqua Alta" zu kämpfen hatte. Nach dem der Start mehrmals von ursprünglich 9.00 Uhr auf schließlich 10.30 Uhr verschoben wurde, entschloss sich der Veranstalter dazu freie Startzeitwahl anzubieten, da es sonst für viele Wattkämpfer unmöglich gewesen wäre rechtzeitig ihre Rückfahrten (Zug, Bus etc.) zu erreichen. Aufgrund des außergewöhnlich hohen Wasserstandes war sowieso kein regulärer Wettkampf möglich.

Dennoch schafften es einige "Unverbesserliche Überehrgeizler" sich derart unsensibel und rücksichtslos in das Gassengewirr von Venedig zu begeben, dass schlussendlich der Start von der Polizei (Aufgrund der Beschwerden der Geschäftstreibenden und Touristen) abgebrochen wurde. Unzählige OLer (knapp 4000 waren gemeldet) wurden so leider um das Erlebnis, Venedig in laufender Weise zu erkunden, gebracht.

 

Wsogar in der Bild-Zeitung war ein Oler!ie gesagt, das Ergebnis war nebensächlich, dennoch hatte ich die Chance gegen 11.30 genutzt und bin auf meine Bahn gestartet. Es gab noch vereinzelt Gassen, in denen das Wasser etwa knöchelhoch stand, den Markusplatz querte ich in etwa knietiefen Wasser. Ich versuchte bei Leuten möglichst ohne gröbere "Spitz-Attacken" vorbei zu kommen und watete daher teilweise kurze Wegstücke, meist nach etwa 15-20 Metern ging es dann schon wieder "relativ" trocken Fußes weiter.
Im Ziel angekommen war dann auch das Wasser an fast allen Stellen wieder zurückgegangen und die Stadt füllte sich wieder mit mehr oder weniger nassen Touristen. Dort hörte ich dann auch, dass der Start abgebrochen wurde.

 

Ich hoffe stark, dass die Veranstalter trotz der heurigen Probleme nächstes Jahr wieder ein Meeting Orientamento veranstalten werden dürfen, wenn sich manche Läufer aber weiterhin so rücksichtslos verhalten, kann ich mir das beim besten Willen nicht vorstellen. Aus Veranstalter-Sicht wäre es meiner Meinung nach vernünftiger gewesen, den Lauf wirklich abzusagen. Unverständlich für mich ist auch, dass es schlussendlich doch Ergebnislisten gibt und angeblich auch eine Siegerehrung veranstaltet wurde!? Wie das zu erklären ist, ist für mich unverständlich. Eine Auflistung der Einzelzeiten ist ja O.K., aber eine Ehrung, obwohl gar nicht alle starten durften und auch die Verhältnisse derart stark unterschiedlich waren finde ich nicht in Ordnung.

 

Kartenbeispiel Martin (H35-)

Ergebnisse

Homepage des Veranstalters

Who's Online

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online

News unserer Mitglieder